© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Stiege Stiege
Der Bahnhof der schmalspurigen Gernroder - Harzgeroder Eisenbahn wurde nach Fertigstellung des 8,6 km langen Abschnitts von Güntersberge am 1. Dezember 1891 in Betrieb genommen. Bis 1946 gehörten die Abschnitte nach Hasselfelde und Eisfelder Talmühle zur Gernrode-Harzgerode Eisenbahn. Nach dem Abbau der Gleise zur Eisfelder Talmühle für Reparationszahlungen wurde das Streckenstück von der Harzquerbahn betrieben. Die Bedeutung des Bahnhofs ging verloren. Das änderte sich 1983, als der Wiederaufbau der Strecke nach Straßberg begann. Der Bahnhof erhielt mit dem Umbau der Gleisanlagen eine Besonderheit: Eine Wendeschleife. Jetzt konnten die Züge ohne Umsetzen von Eisfelder Talmühle nach Alexisbad weiterfahren.
Bilder Stiege
Luftaufnahme
Bahnhof von 1920
Bahnhof 1920 Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >