© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Radebeul Ost Radebeul Ost
Die sächsische Staatseisenbahn eröffnete am 15. September 1884 feierlich die 750-mm Schmalspurbahn von Radebeul nach Radeburg (Lößnitzdackel). Die Streckenlänge betrug 16,63 km. Im Bahnhof gab es ein Güterboden mit Ladestraße und Abstellgleisen, Lokschuppen, Heizhaus, Wasserkran, Bekohlungsanlage und eine Rollbockanlage. Die Schmalspurstation wurde nördlich des bestehenden Normalspurbahnhofs Radebeul an der Bahnstrecke von Leipzig nach Dresden gebaut. Der Güterverkehr wurde 1990 eingestellt. Der Bahnhof besitzt nur ein Wartehäuschen auf dem Bahnsteig. Die Lößnitzgrundbahn ist als Ganzes als Denkmal geschützt.
Bilder Radebeul
Luftaufnahme
Z Bahnhof iel
Lößnitzgrundbahn
Radebeuel - Lößnitzgrundbahn Radebeul Ost - Radebeul Ost
nach oben  > nach oben  >