© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Harzgerode
Der schmalspurige Bahnhof der Gernroder-Harzgeroder Eisenbahn wurde am 1. Juli 1888 in Betrieb genommen. Der zweite Bauabschnitt von Mägdesprung nach Harzgerode wurde wegen der schwierigen Geländeverhältnisse fast ein Jahr später eröffnet. Der Endbahnhof verfügte über eigene Lokbehandlungsanlagen. Neben einem einständigen Lokschuppen gab es eine Drehscheibe, eine Wasserstation mit zwei Wasserkränen und ein Kohledepot. Für die Güterabwicklung war neben dem Güterschuppen eine feste Laderampe und zwei Freiladegleisen vorhanden. Es gab noch zwei Anschlussgleise. Einer verband die Harzgeroder Eisenwerke und einer die Ziegelei Harzgerode über Weichen mit dem Bahnhof. Die Drehscheibe wurde um 1907 abgebaut. 1971 riss man den Lokschuppen ab. Mit Einführung des Rollbockverkehrs 1986 baute man die Gleisanlagen um.
Harzgerode
Bilder Harzgerode
Luftaufnahme
Bahnhof um 1900
Bahnhof um 1900 Z Bahnhof iel Alexisbad - Hargerode Alexisbad - Harzgerode
nach oben  > nach oben  >