© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Göhren (Rügen) Göhren (Rügen)
Am 17.Juni1895 wurde die Konzession für die Rügener Kleinbahn erteilt. Bis zum 13. Oktober 1899 wurde die Strecke von Baabe bis nach Göhren ausgebaut. Die Spurweite der Schmalspurbahn beträgt 750mm. Göhren ist heute Endbahnhof der Rügener Kleinbahn. Das ursprüngliche Empfangsgebäude von 1899 im Fachwerk/Ziegelbau errichtet dient heute als Gaststätte. Im 1928 errichteten Neubau befindet sich die Fahrkartenausgabe. Der Endbahnhof verfügt noch über einen eingleisigen Lokschuppen. Die Züge der Rügener Kleinbahn werden aufgrund ihrer langsamen Fahrgeschwindigkeit auch als Rasender Roland bezeichnet. Der Bahnhof steht unter Denkmalschutz.
Bilder Binz
Luftaufnahme
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >